Im Garten der Lüste - Nicholas Salaman

http://www.freilach.com/Literatur/salaman.htm
Diesen Roman las ich gestern zu Ende: beklemmend ...Dabei versucht Salaman - m M n - eine sehr ausführliche Deutung des Bildinhalts. Er verlegt die Entstehung des Bildes in die Wiedertäuferzeit. In Münster/Westfalen hatten diese im Namen Gottes kurzfristig eine Schreckensherrschaft errichtet.Der Autor benutzt zum Teil originale Quellen, peppt den Roman aber auf, indem er eine Handlung komponiert, die einen jungen Maler - unehelicher Sohn Boschs - das Gemälde - einen Teil der Hölle - zu beendigen heißt.

Himmel = uneingeschränkte Lust
HÖLLE ?????????? = pervertierte Lust das heißt: in die Zeitlosigkeit verlegte "Untugenden" ....

Flügelaltarbild - total


Mittlerer Flügel




Quelle für die Kunstdrucke
http://images.google.at/imgres?imgurl=http://www.kunstkopie.de/kunst/hieronymus_bosch/garten_der_lueste_gesamt_1017098.jpg&imgrefurl=http://ww



Mich faszinierten Bosch `s Bilder immer - aber eher dumpf .... Nach dem Lesen dies Romans bin ich den düsteren Phantasmaorgien etwas näher..

Bald werde ich ins Kunsthistorische Museum gehen ---- Mal wieder kucken .... ich glaube mich an eine Kreuzabnahme zu erinnern ....
Jossele - 13. Jun, 16:57

Meister Hieronymus Bosch, ein wundersamer Bilderzähler und excellent in seinen Werken.
Das Buch kenn ich leider noch nicht.
Zu den Bildern fällt mir immer wieder ein, wie zwiemoralisch manche Kirche ist. So nach dem Sinn "Wir sind die Guten" und da das Böse, Grausliche, die Nacktheit und die Lust, wollüstig angeprangert, aber zur Schau gestellt!
Vor sehr vielen Jahren, also Erstkommunion und Beichte und so, da hab ich mich schon gewundert wieso die so viel über meine Unkeuschheit wissen wollten (Ich hab das damals nur so gesagt, weil irgendwas muß man ja sagen sonst ist man verdächtig)(ähm, nachher haben sie mir eh gezeigt, was man nicht tun darf...).
Hieronymus hat das auf den Punkt gebracht, das Spiel mit den Verbotenem, dem Grauen und der Lust, er wenigstens nur in Bildern.

Nante - 13. Jun, 18:52

Ja, Jossele..

in diesem Roman wird sehr schön anhand der Haupftfiguren gezeigt, wie die lüsternen "Heiligen" sogar die Polygamie einführen und diejenigen bestrafen, die nicht polygam sein wollen: quasi eine Umkehr der Gebote....
Und die Freude des Pöbels bei grausamen Hinrichtungen ist ja nicht nur dem mittelalterlichen Menschen vorbehalten gewesen.

Es gibt nämlich neben der Künstlertragödie auch noch eine ziemlich genau recherchierte psychologisch aufbereitete Geschichte der Täuferbewegung in Rendsburg(Münster)...


Weißt, Jossele.ich möchte sogar nóch einen Schritt weiter gehen als Du und vermuten, dass das, was jeder einzelne von uns verbal verabscheut, oft wie ein Stachel im eigenen Fleisch sitzt.
Jossele - 13. Jun, 19:16

Sapperlot, das Buch muß ich haben!

Zum Stachel im Fleisch - der Mensch ist Mensch, Abgründe gehören dazu wie der Flug in lichte Höhen.
Ein Maß ist zu finden im Anerkennen dieses Spektrums im Geiste.
Das Tun ist falsch wenn es Andere erniedrigt und verletzt, aber Bekennen zur möglichen Fähigkeit, das wär schon ein großer Schritt.
Wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich und warum?
Abgedroschene Phrasen?
Na ja, Mensch ist nicht Bestie, aber irgendein Ideologiechen draufgesetzt, da kann es eng werden mit der Humanität.
creature - 14. Jun, 14:29

unser geist ist wie ein same, darin ist alles enthalten, von der grausamkeit bis zur bedingungslosen liebe.
ich bin mir sicher das unsere umgebung sowie unser wollen entscheidet welcher teil dieses samens gepflegt wird.
Josef Mühlbacher (Gast) - 31. Mai, 13:22

Donauauen

Zeit, die möcht ich nicht mehr für den Spagat verwenden, etwa einen sozial durchaus nicht hinreichend ausgestatteten Artzt in der Familie, einer manisch berserkerischen Kollegin in den Donauauen, Diversen, die etwa erkannt und dadurch etwaige Nachteile in ihrer Biografie erleiden könnten, einen Hirsch zu verschweigen, der Verschwiegenheitspflicht des Bundes gerecht zu werden, oder sonstwas.
Josef Mühlbacher (Gast) - 19. Jun, 21:10

Zentralmatura

Da wir grad Matura haben ist mir noch ein triftiger Grund gegen die Zentralmatura aufgefallen.
Du kannst dann SchülerInnen nicht mehr "durchtragen", was durchaus in einem nicht geringen Protzentsatz geschieht.
Man will die einfach nach oben entsorgen (österreichisches Prinzip) und sich die Mühen von Wiederholungsprüfungen, bzw. Begründungen für den Fleck (da sind Eltern schnell auf den Barrikaden für ihre Prinzen und Prinzessinen) ersparen.
Der Weg des geringsten Widerstandes.

(Ich schnüffle ja gelegentlich in Diplomarbeiten (geb auch gerne Nachhilfe in BE), und bin traurig, weil soviel Schmarrn mit guten Noten durchkommt.)
Nante - 14. Jun, 08:02

Ja, Jossele...

Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf....

aber Bosch zeigt ja nicht nur Wölfisches auf - sondern auch sehtr viel Einander-Zugeneigtes. ( das kommt im Buch auch raus)


( vollständig geht dieses Zitat aber so: - bei Wicki nachgeschaut!-
Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf, kein Mensch, wenn er nicht weiß, welcher Art [sein Gegenüber] ist. - Thomas Hobbes)



Und ich finde, Bosch taucht tief in diese Thematik.... die sinnlichen Szenen seiner Bilder wollen Wege aufzeigen, die es dem Menschen - artgerecht - schnell erlauben, einander NICHT FREMD zu sein.

Und erst das Kippen in die Wollust ist dann HÖLLE .....

So habe ich mir das jedenfalls zurechtgelegt.

Josef Mühlbacher (Gast) - 13. Jul, 19:20

Traurig

Ich hab mich von dem Schock noch gar nicht erholt, also Weihnachten.

Eine Nichte hat sich ein Einkaufszentrum von Playmobil gewünscht, und von uns Onkel und Tanten natürlich auch bekommen, obwohl ich mich sehr dagegen gesträubt habe.
Das ist ein riesiges rosa Ding in dem kleine Plastikfrauen Handtaschen, Schuhe und Kleidung kaufen können und nachher beim Friseur eine andere FRISUR auf den Kopf gesteckt bekommen.
Shoppen als SPIEL , wobei SPIELEN ist mit dem Ding nur schwer möglich, schon wegen der Dimensionen (es steht jetzt in irgendeiner Ecke, weil nach Einmalgebrauch ist der Reiz dahin).
In der Familie gibts meist nur Riesenplastikdinger, auch von Neu-Lego, also so Bausätze mit denen man nur genau ein Ding bauen kann, Raumschiff etwa für meine Neffen. SPIELEN kann man nicht damit, weil die Teile auseinanderbrechen.
Im Haus meines Schwagers lagern Tonnen ausgedienten geschlechtsspezifischen Plastikspielzeugs.

Was spielen wir? Wir spielen Verstecken, oder gehen auf Expedition in eine Säberzahntigerhöhle, ganz ohne Materialaufwand.

Haben wollen, wofür ist Nebensache.
Eltern, die dem bedingungslos nachgeben. Es ist traurig.
Nante - 15. Jun, 11:23

Ja, creature

Du hast Recht. Da wir aber in der Realität sowohl ständig mit Freude als auch mit Groll gefüttert werden, beides nicht aus unserem Leben ausklammern können, müssen wir uns dazu irgendwie stellen: weltanschaulich, pragmatisch oder so ....


übrigens: die Hedonismusdebatte in Deinem BLOG hat mich angeregt, etwas über WIKI-niveau über Hedonismus nachzudenken. Das Ergebnis wird in Bälde hier lesbar sein.

Ich will bei Dir nicht ausufern; das gehört sich nicht * lach*.


baba-tschüss -

Josef Mühlbacher (Gast) - 19. Jun, 21:08

Da wir grad Matura haben ist mir noch ein triftiger Grund gegen die Zentralmatura aufgefallen.
Du kannst dann SchülerInnen nicht mehr "durchtragen", was durchaus in einem nicht geringen Protzentsatz geschieht.
Man will die einfach nach oben entsorgen (österreichisches Prinzip) und sich die Mühen von Wiederholungsprüfungen, bzw. Begründungen für den Fleck (da sind Eltern schnell auf den Barrikaden für ihre Prinzen und Prinzessinen) ersparen.
Der Weg des geringsten Widerstandes.

(Ich schnüffle ja gelegentlich in Diplomarbeiten (geb auch gerne Nachhilfe in BE), und bin traurig, weil soviel Schmarrn mit guten Noten durchkommt.)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Zentralmatura
Da wir grad Matura haben ist mir noch ein triftiger...
Josef Mühlbacher (Gast) - 17. Jul, 21:15
Traurig
Ich hab mich von dem Schock noch gar nicht erholt,...
Josef Mühlbacher (Gast) - 13. Jul, 19:20
Zentralmatura
Da wir grad Matura haben ist mir noch ein triftiger...
Josef Mühlbacher (Gast) - 19. Jun, 21:10
Da wir grad Matura haben...
Da wir grad Matura haben ist mir noch ein triftiger...
Josef Mühlbacher (Gast) - 19. Jun, 21:08
Donauauen
Zeit, die möcht ich nicht mehr für den Spagat...
Josef Mühlbacher (Gast) - 31. Mai, 13:22
Traurig
Ich hab mich von dem Schock noch gar nicht erholt,...
Josef Mühlbacher (Gast) - 6. Feb, 18:35
Ja was, ich bremse nur...
Ja was, ich bremse nur für Kinder und Tiere, außer...
Josef Mühlbacher (Gast) - 20. Jan, 18:24
Lustig :D Julia Naben
Lustig :D Julia Naben
Julia (Gast) - 11. Aug, 10:10
Munch aso
Meine Mutter fiel fast in Ohnmacht, als sie "der Schrei"...
Clara (Gast) - 17. Mrz, 22:13
Ich bin auch
ein rieesen Munch-Fan!!! Toller Link!!
Rippchen - 21. Jan, 18:01
Stumpf - und andere Sinne
http://nante2.twoday.net/ Auf Wiederlesen ..dorten...
Nante - 13. Jan, 15:54
Test
......
Nante - 13. Jan, 15:30

Web Counter-Modul


Suche

 

Status

Online seit 3786 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Jul, 21:15

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Werkbesprechungen


Profil
Abmelden